Die coolsten Brillen der Stadt TopOptik

Es wird bequem

Wir meinen: Eine Brille soll nicht nur schön, sondern auch bequem sein. Schließlich tragen wir sie viele Stunden, wenn nicht den ganzen Tag.

Wann ist eine Brille bequem?

Wenn sie ein großes Blickfeld hat: Große Formen sind nicht nur trendig, sie geben auch ein großes Blickfeld und die Fassung ist kaum bemerkbar. Und für Gleitsichtbrillen sind große Fassungen ein wahrer Segen: Es gibt ausreichend Platz für die drei Zonen Ferne – mittlere Distanz – Nähe.

Wenn sie angenehm zu tragen ist: Ihre Haut mag natürliche Materialien wie Holz, Titan oder Horn. Vergessen Sie Allergien und Rötungen.

Wenn sie optimal angepasst ist: Jetzt schlägt unsere große Stunde! Jede Brille muss individuell angepasst werden, damit sie nicht drückt oder rutscht. Schon bei der Fassungsauswahl achten wir darauf, dass Sie nicht nur eine schöne, sondern auch eine angenehm zu tragende Brille bekommen.

Es bleibt Vintage

Vintage meint den Retro-Look der 30er bis 70er Jahre.

Also alles schon da gewesen? Ja und nein. Wer erinnert sich nicht an die unvergleichliche Jackie O. mit grooooßer Sonnenbrille, an Audrey Hepburn`s „Breakfast at Tiffany`s“ (undenkbar ohne ihre dunkle Sonnenbrille) und, ehrlich, was wäre Tom Cruise in „Top Gun“ ohne seine Shades? Eben.

Der Look war und ist so gut, dass sich Generationen von Designern daran abarbeiten. Und manchmal kommt dann doch noch etwas Neues dabei heraus. New vintage und used look zum Beispiel. Das bekannteste Beispiel für used look ist die zerrissene und verwaschene Jeans. Bei den Brillen (und mehr noch bei Sonnenbrillen) sind dies Fassungen, die künstlich auf alt getrimmt werden.